Aktuelles

Malion Musikfestival '24

Malion Musikfestival Plakat

Das Malion Quartett ist stolz darauf, die zweite Ausgabe seines eigenen Malion Musikfestivals zu präsentieren! Zwei Wochen lang werden wir in der wunderschönen Orangerie im Günthersburgpark eine Reihe verschiedener Konzerte spielen und haben das Vergnügen, von zwei wunderbaren Gastmusikern begleitet zu werden - dem weltberühmten Pianisten Kit Armstrong und der fantastischen ukrainischen Sopranistin Daria Tymoshenko - und mit einem großen Finale in der Alten Oper Frankfurt zu enden.

Mehr Infos zum Programm und Tickets finden Sie hier: 

ON/OFFstage: Der Film

Debüt-CD

Malionquartett Debüt CD

Debüt-CD – ein spannender, aber auch etwas beängstigender Begriff für jeden Musiker. Was wählen wir aus, was repräsentiert uns, wer sind wir?

Unsere Begegnung mit Beethoven begann Anfang 2021 auf ungewöhnliche Weise, als wir, zutiefst fasziniert von der Großen Fuge op.133, schließlich eine Aufnahme und ein Musikvideo dieses Spätwerks produzierten. Nach dem großen Erfolg dieser Produktion beschlossen wir, zum allerersten der 16 Quartette Beethovens zurückzukehren – zu Opus 18 Nr. 1. Ein grundlegend anderes Werk des Komponisten, das wir ebenso gerne entdeckten, aber aus ganz anderen Gründen: so wie wir uns als Gruppe zusammenfanden, entdeckte sich Beethoven hier als Quartettkomponist.

 

Nachdem wir mit dem Komponisten Jörg Widmann persönlich an der Interpretation seines ersten Streichquartetts gearbeitet hatten (er sprach von der „Last, ein Quartett nach all den Großen – Haydn, Beethoven, Schubert – zu schreiben“), wurde uns schnell klar, dass jeder Künstler beim Beginn eines „ersten“ Projekts zwangsläufig mit dem Ausmaß der vor ihm liegenden Aufgabe konfrontiert wird.

 

Überraschend einfach war es dann auch, das dritte Stück für unsere CD auszuwählen: Brahms’ 2. Streichquartett – eines der allerersten Stücke, die wir gemeinsam erarbeitet hatten – ein Werk, das sich seither als ein fester Bestandteil unseres Repertoires etabliert hat.

 

Letztlich schien uns diese Sammlung von „Erstlingswerken“ besonders anzusprechen – vielleicht auch durch das Wissen, dass wir so die Herausforderung des Debüts nicht alleine bewältigen müssen?

 

Malion Quartett

 

Rezension www.hr2.de

CD-Trailer www.youtube.com

Wenn Sie unsere CD erwerben möchten, schreiben sie bitte eine E-Mail an: info@malionquartett.com

 

Preis: 20 Euro,

zzgl. Versandkosten

Malion Quartett CD Cover

Quartett in Residence im Holzhausenschlösschen

Malion Quartett in Residence

Wir sind glücklich, dass wir für das Jahr 2023 als “Quartett in Residence” im Holzhausenschlösschen ausgewählt wurden. Wir danken Clemens Greve, dem Geschäftsführer der Frankfurter Bürgerstiftung, und der Frankfurter Bürgerstiftung, und blicken zurück an 5 schöne Konzerte!

 

13.–27. November 2023 | Holzhausenschlösschen | Streichquartett in Residence

 

Montag, 13. November 2023 – 19.30 Uhr

Romantische Nacht

Werke von Webern, Mendelssohn und Beethoven

 

Mittwoch, 15. November 2023 – 19.30 Uhr
Juliet Letters

Werke von Ginastera und Costello
(mit Karsten Schmidt-Hern, Tenor)

 

Sonntag, 19. November 2023 – 11.00 Uhr

In aller Kürze

Werke von Beethoven, Webern und Mozart
(mit Krzysztof Chorzelski, Viola)

 

Mittwoch, 22. November 2023 – 19.30 Uhr

Nachtgedanken

Werke von Szymanowski, Stravinsky und Brahms
(mit Andrej Jussow, Klavier)

 

Montag, 27. November 2023 – 19.30 Uhr

Der Klang von draußen

Werke von Debussy und Bartók
(mit Kaan Bulak, Komponist, Pianist und Produzent

 

Frühkritik www.hr2.de

Presse

Malion Quartett Ensemble

“Mit den herben, gleichwohl spannenden Experimenten in Jörg Widmanns erstem Streichquartett, exquisit gespielt vom Malion Quartett, begann der vierstündige Reigen.”

Klaus Kalchschmid, Süddeutsche Zeitung

 

“Eine solche bedingungslose und hingebungsvolle Liebe zur Musik wie Brahms sie wohl empfand, konnte man auch am Mittwochabend beim Preisträgerkonzert des Ensemblestipendiums miterleben. (…) Das Ensemble erzeuge mit seiner Arbeit „eine Intimität, die auch erlebbar ist“ – unabhängig von der Größe des Saals. Und tatsächlich wirkte das Quartett wie ein einzelner und ausgezeichnet funktionierender Organismus bestehend aus vier exzellenten Musiker*innen. Man sah und hörte ein Miteinander, in dem das Individuum vollkommen in der Gemeinschaft und dem kollektiven Spiel aufging – ohne dabei an Profil oder an Ecken und Kanten zu verlieren.”

Website der HfMDK Frankfurt

 

“Was für eine Zauberkraft aber Musik in so meisterhafter Form entfalten kann, war schwer eindrucksvoll: Es schien in den sanften Abschnitten so, als strebten die Töne gegen ihre Bewegungsrichtung einander zu, als wollten sie sich umarmen.”

Guido Holze, Frankfurter Allgemeine Zeitung

 

“Das Malion Quartett entfesselt eine Dynamik und Kraft, legt Tempo vor. Trotz seines kühnen Überschwangs wirkt das alles so spielend, unbekümmert leicht, erfrischend virtuos.”

Rüdiger Schwarz, Gäubote

 

“Ein junges Ensemble mit enormen Potenzial (…) ein außergewöhnlich homogenes und klares Klangbild (…) Eindringlich, die berührend leisen Passagen.”

Schwäbisches Tagblatt

 

“Durch alle Höhen und Tiefen dieses Stücks hindurch bleiben die Vier souverän, besonders schön in den rührenden lyrischen Passagen und den Anflügen Beethovenschen Humors. Eine wahrhaft reife Leistung – so authentisch bebildert, dass man den Film gleich mehrmals anschauen kann.”

Villa Musica

 

“Was das Quartett dann abliefert, sorgt für eine Art Glücksrausch im Publikum. Das Malion Quartett zeigt seine enorme Bandbreite zwischen kraftvoll-markantem Fortissimo und klanglichen Abschattierungen (…) ein kaum zu erwartendes Niveau erreicht, das begeistert. Man wird angenehm schwindelig von dem Klangrausch (…) folgte eine grandiose Zugabe. Auch hier weiß das Quartett genau, wann anspruchsvolle Virtuosität gefragt ist, denn Dvořáks Zweiklang aus Folklore und Kunstmusik lässt andere Ensembles oft scheitern.”

Rhein-Neckar-Zeitung

Sonderpreis: Osaka International Chamber Music Competition 2023

Malion Quartett Sonderpreis

Wir freuen uns riesig über den Gewinn eines Sonderpreises bei der Osaka International Chamber Music Competition: Wir sind nun “Ambassador Ensemble of the Osaka International Chamber Music Competition 2023” und werden in dieser Funktion bei der Streichquartett-Biennale 2024 des VdSQ  in München auftreten.

 

Unsere erste Quartett-Reise nach Japan war sehr bereichernd und wir hatten die Gelegenheit, in der berühmten Izumi Hall aufzutreten, inspirierende Künstler aus der ganzen Welt zu treffen und einen Einblick in eine faszinierende Kultur zu erhalten. Wir sind der Japan Chamber Music Foundation sehr dankbar, dass sie uns diese Möglichkeit gegeben hat, und waren von ihrem Engagement für die Kammermusik sehr inspiriert.

Malion Quartett Sonderpreis

Miki Nagahara

Malion Quartett Miki Nagahara

Nachdem die amerikanische Geigerin Miki Nagahara im Januar 2023 neu in unser Quartett kam, haben wir am 18. Januar 2023 beim Internationalen Streichquartettwettbewerb der Irene Steels-Wilsing-Stiftung in Heidelberg teilgenommen und auf Anhieb den 3. Preis gewonnen. Schöner hätte ein gemeinsamer Beginn kaum sein können!