Biographie

Foto: Andreas Kessler

MALION QUARTETT




Alexander Jussow, Violine I

Jelena Galić, Violine II

Lilya Tymchyshyn, Viola

Bettina Kessler, Violoncello

Das Malion Quartett vereint vier leidenschaftliche Kammermusiker, die bereits vor der Gründung des Quartetts Gast zahlreicher namhafter Kammermusikfestivals waren u.a. Verbier, Schleswig-Holstein, Rheingau Musikfestival, Rencontres Musicales d‘Evian, Mecklenburg-Vorpommern, Musikfest Stuttgart, Mozartfest Würzburg, Konzerthaus Berlin.

Bereits im Gründungsjahr wurden die Musiker in die Stipendiatenförderung der Villa-Musica Rheinland-Pfalz aufgenommen und gewannen jeweils 2018 und 2021 den Wettbewerb der Polytechnischen Gesellschaft Frankfurt. 2019 zählte das junge Ensemble zu den Stipendiaten der European Chamber Music Academy (ECMA). Ebenfalls erfolgreich war das Quartett beim Wettbewerb der PE-Förderungen 2019 in Mannheim und wurde als einziges Streichquartett in die Stipendiatenförderung für das Jahr 2020 aufgenommen.

Die rege Konzerttätigkeit des Quartetts führte das junge Ensemble u.a. bereits in die Alte Oper Frankfurt, die Kölner Philharmonie, das Holzhausenschlösschen, das Schloss Solitude Stuttgart sowie in die Pariser Cité de la musique im Rahmen der Streichquartett-Biennale 2022. Zu den besonderen künstlerischen Begegnungen des Quartetts zählt die Zusammenarbeit mit dem Komponisten Jörg Widmann anlässlich des „Kosmos Widmann“ beim Heidelberger Frühling 2021 sowie das innovative Konzertprogramm „re:solution“ mit dem Regisseur Daniel Pfluger und dem Podium Festival Esslingen.

Das Quartett erhielt 2021 zudem Stipendien des Deutschen Musikrats, der GVL und der Gesellschaft der Freunde und Förderer der HfMDK Frankfurt zur Gestaltung eines ersten eigenen Festivals im März 2022 in Frankfurt sowie zur Produktion eines Films anlässlich des Beethovenjahres 2020. Darüber hinaus wurde dem Ensemble die Ehre zuteil, in die Stipendiatenförderung der Deutschen Stiftung Musikleben aufgenommen zu werden.

Wesentliche Impulse erhielt das Quartett durch die intensive Zusammenarbeit mit Prof. Eberhard Feltz, Prof. Hariolf Schlichtig und Prof. Günter Pichler, die durch die Landesstiftung Villa Musica Rheinland-Pfalz ermöglicht wurde, sowie von Mitgliedern des Alban Berg Quartetts, des Artemis Quartetts und des Cuarteto Casals. Die vier Musiker werden regelmäßig von Prof. Tim Vogler sowie von Prof. Oliver Wille unterrichtet.